Ginseng

Ginseng (Panax ginseng)

Die bekannteste Adaptogenpflanze, auch asiatischer Ginseng, chinesischer Ginseng oder koreanischer Ginseng genannt, ist eine Pflanzenart der Araliengewächse (Araliaceae).

Herkunft

Sie kommt hauptsächlich in Gebirgs- und Waldregionen im nördlichen Korea, im südöstlichen Sibirien und nordöstlichen China vor.

In der Wildnis ist die Pflanze sehr schwer zu finden, sie steht unter strengem Naturschutz.. Zur Gewinnung der Wurzeln für die Erzeugung von pharmazeutischen Produkten wird Ginseng weltweit kultiviert.

Anwendungsgebiete

Man nutzt die Wurzel 4 bis 7-jähriger Pflanzen schon seit tausenden von Jahren in den traditionellen asiatischen Lehren; Meist als allgemeines Stärkungsmittel bei Schwächezuständen aller Art (auch geistiger Art), aber auch als Potenzmittel sowie als natürlichen Blutverdünner.

In den letzten Jahren wurden immer wieder Studien zur überragenden Wirkung der Ginsengwurzel veröffentlicht. Wissenschaftler zeigten beispielsweise, dass die langfristige Einnahme von rotem Ginseng vor Grippe- und Erkältungskranheiten schützen kann.

Auch bei Asthma, Heuschupfen und Allergien zeigt eine koreanische Doppelblindstudie aus dem Jahr 2011 bei Menschen deutliche Verbesserungen und eine insgesamt bessere Lebensqualität.

Wie andere Adaptogene steigert Ginseng die Aktivität des ZNS, stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an, senkt hohe Blutdruckwerte ab und hebt zu niedrige. Er verbessert die Durchblutung, reguliert den Fettstoffwechsel und senkt den Blutzuckerspiegel. Darüber hinaus schützt er vor Arteriosklerose und Thrombose.

Im Chinesischen heißt die Ginsengwurzel übersetzt etwa „menschenförmige Wurzel“. Tatsächlich errinnert die Wurzel von ihrer Form her an einen menschlichen Körper.

Inhaltsstoffe

Ginsenoide. Etwa 30 verschiedene Ginsenoide konnten inzwischen unterschieden werden.

Je nach Verarbeitung unterscheidet man zwei Sorten:

  • Der weiße Ginseng: die Wurzeln werden nach der Ernte geschält, gebleicht und getrocknet.
  • Der rote Ginseng: die frischen Wurzeln werden nach der Ernte mit Wasserdampf behandelt und dann getrocknet.

Roter Ginseng wird häufiger für medizinische Zweck verwendet.